Künstliche Intelligenz und Schreibdidaktik im DaF-Unterricht

Die Nutzung von Künstlicher Intelligenz (KI) hat sich seit der Veröffentlichung von ChatGPT 3.5 im Jahr 2023 rasant verbreitet. Im Gegensatz zu früherer Übersetzungssoftware können die aktuellen Modelle nicht nur sprachliche Äußerungen von einer Sprache in eine andere übertragen, sondern auch eigenständig Texte verfassen, überarbeiten, Fehler erklären, Vorschläge zur Textgestaltung geben und vieles mehr. Für die Sprachdidaktik und die Entwicklung der Schreibkompetenz bei DaF-Lernenden sind mit dieser Entwicklung außerordentliche Potenziale, aber auch Herausforderungen entstanden, die eine intensive Auseinandersetzung und praxisbezogenen Austausch erfordern.

Das 16. Internationale Symposium zur DaF-Didaktik widmet sich daher Fragen, die in der Unterrichtspraxis in Bezug auf die Förderung der Schreibkompetenz mit dieser Entwicklung verbunden sind: Sollte KI in den Unterricht einbezogen oder besser ignoriert werden? Wie nutzen Lernende KI, und wie lässt sich dieses Verhalten im Unterricht aufgreifen? Wie lässt sich KI zur Förderung der Schreibkompetenz innerhalb und außerhalb des Unterrichts einsetzen? Welche Vorteile können sich dabei ergeben und genutzt werden? Welche Beispiele von erfolgreichen Umsetzungen gibt es bereits, und welche neuen Wege könnten noch eingeschlagen werden? Wie sollte man künftig mit etablierten Formaten wie Hausaufgaben und schriftlichen Prüfungen umgehen, und wie kann eine leistungsgerechte Bewertung solcher Leistungen aussehen?

Im Rahmen des Symposiums sollen diese und weitere Fragen aufgegriffen und erörtert werden. Dazu dienen zum einen einige Impulsreferate, zum anderen ist eine offene Diskussionsrunde vorgesehen, in der ausgiebig Zeit zum Gedanken- und Erfahrungsaustausch besteht.
Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Das Programm sowie die Referentinnen und Referenten werden im Lauf des Sommers 2024 bekannt gegeben.

    Datum & Zeit: Samstag, 28.09.2024, 10:30-15:00h (MEZ+7)
    ReferentInnen:
    • folgt
    Veranstalter: Christian Horn (Hankuk University of Foreign Studies, Seoul)
    Ort: Die Veranstaltung wird als Videokonferenz durchgeführt.

    Programm (in koreanischer Uhrzeit): folgt